Unnoticed Devlog #1

Hallo Leute,
Ich habe mir gedacht, ich könnte doch Devlogs zu meinem Projekt Unnoticed schreiben. Hier ist der Beginn dieser Serie.

Nachdem ich hier die erste Version veröffentlicht habe, dachte ich, dass ich das Spiel nochmal neu aufsetzte. Ich wollte mehrere Level haben, die alle in eine Open World implementiert sind.

Vor zwei Tagen habe ich mit dem Unity-Asset MapMagic2 herumgespielt. Ich merkte aber schnell, das die dabei entstandenen Maps zu realistisch waren. Erstens hatte mein PC Probleme damit und zweitens müsste ich dann auch die Gebäude in realistisch designen, wozu ich wahrscheinlich nicht in der Lage wäre.

Vorgestern habe ich versuch eine Low Poly Map zu designen. Nach viel herumspielen mit dem ANT Landscape Addon hatte ich eine Basis, mit der ich weiterarbeiten konnte. Ich änderte ein paar Details und begann dann Materialien zu erstellen.

Zuerst habe ich ein paar Matsch-Straßen und Strände gefärbt. Mein Terrain ist relativ bergig, deshalb wollte ich eine Mischung aus Gras und Stein benutzen. Ich hatte nur ein wenig Angst, vor der vielen Arbeit dabei. Dann fiel mir ein alter Blender-Tipp ein. Ich selektierte ein Face mit einer gerade nach oben stehenden Normale, ging in das Select-Menü und wählte Select Simmilar/Normal. Damit selektierte ich alle Faces, deren Normale in die gleiche Richtung zeigten. Diese färbte ich dann allesamt grün.

Mein Terrain

Dieses Terrain importierte ich dann erstmal in Unity. Ich fügte der Szene einen FPS-Controller hinzu und testete das Gelände aus. Ich war vorerst zufrieden damit und fügte auch das Terrain des alten Levels hinzu.

Gestern habe ich meine Scripte in die Szene importiert. Dann erstellte ich ein NavMesh und fügte meinen Gegner hinzu. Das NavMesh war allerdings ungünstig, denn es hinderte den Gegner daran durch das Tor zu gehen. Ich änderte die Einstellungen des NavMesh und probierte es nochmal. Und nochmal. Ich schaffte es nicht das NavMesh so einzustellen, dass der Agent an jede wichtige Stelle kommt und beim laufen nicht an der Wand schabt. Zu allem Überfluss dreht sich der Agent auch noch ständig und erkennt den Spieler nicht. Das mit der Erkennung des Spielers habe ich lösen können aber trotzdem ist es kein schöner Anblick : Ein Agent, der auf einer Wiese herrumläuft, sich dabei beständig dreht und sobald er an einem Gebäude entang laufen muss, beginnt gegen die Wand zu rennen. Zudem beginnt er manchmal plötzlich in Starre zu verfallen und nurnoch Rückwärts zu laufen.

Ob die letzten Tage nun ein Erfolg oder jämmerliches Scheitern war, bleibt dir überlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.